Dr. Bannas Tag 8 USt und die Nebelschwaden am 3. Examenstag

Guten Morgen Ihr Lieben,

endlich USt! Da freue ich mich also heute auf Fr. Nattkämper … kenne ich noch nicht, hatte ich noch nicht, denke ich jedenfalls! Schauen wir mal … vielleicht treffe ich ja heute auf Ms USt … dieser Titel wäre noch zu vergeben … ich bin für alles offen, sobald ich wach bin! Irgendwas stimmt mit dem Kaffee heute Morgen nicht …

Das Thema PersG war spannen wie immer, allerdings wird es in der kommenden Prüfung möglicherweise nicht ganz so intensiv vertreten sein wie im letzten Jahr. Dort war es AUSSCHLIEßLICH! Es gab überhaut nur PerG und keine KapG
Im letzten Jahr gab die Gründung einer PersG, somit können wir diese wohl in 2021 ausschließen.
Denkbar wäre wohl eher Übertragung von WG auf die Gesellschaft oder Gesellschafterwechsel oder Gründung eine KapG, die stille Beteiligung an einer GmbH in „atypisch“ wäre besonders nett! Macht interessante Dinge mit der Gewinnermittlung 😉

Und nochmal zum Thema Umwandlung, da es hier wiederstreitende Nebelschwaden in den Glaskugeln gibt, es kann ganz sicher nicht schaden sowohl § 20 als auch § 24 zu beherrschen …

Wähle weise …

Ich wünsche euch viel Kraft und Zeit zum Lernen

LG aus Berlin
Beate

Steuerberaterprüfung 2022 in 388 Tagen
… auf dem Weg zur Steuerberaterprüfung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.