…wenn Türen sich schließen öffnen sich manchmal Fenster …

Hallo Ihr Lieben,

wir werden sehen wie groß dieses besondere Fenster wird.

Die Möglichkeit mich zwölf Monate lang im NWB Campus Blog zu probieren waren Geschenk und Herausforderung gleichermaßen, dafür bin ich sehr dankbar. Euch Kennenzulernen und diese Reise gemeinsam mit euch zu gestalten war ein Geschenk, die Herausforderung lag darin eure Anregungen aufzunehmen und diesen Blog weiter zu entwickeln, damit wir alle weiterhin Lust haben diese Reise gemeinsam fortzusetzen …

Die ein oder andere Idee war dann wohl etwas zu progressiv und der NWB Campus Blog mochte das so nicht mittragen, weshalb ich eine Entscheidung treffen musste …

Ich durchlief die üblichen Phasen einer Trennung:

… erst war ich ungehalten, fühlte mich unverstanden und nicht gesehen, dann durchzog mich eine tiefe Traurigkeit, welche langsam in Verzweiflung mündetet und mich schließlich auf die Suche nach einem Fenster schickte …

Welche Bedeutung etwas für einen hat, offenbart sich manchmal erst, wenn es weg ist …

diese Welt zu verlieren war nicht schön …
Natürlich schreibe ich gern, aber im Grunde geht es nicht um mich.
Es geht um die Interaktion mit euch, eure Geschichten und Kommentare sind es, die mich inspirieren und die Sätze in meinem Kopf entstehen lassen.

Diese Welt HIER neu zu bauen erfordert etwas Zeit und vor allem unser aller Kreativität und Engagement. Ich wünsche mir in dieser Welt hier, das gewohnte Maß an Verbindlichkeit und gleichzeitig mehr fachlichen Tiefgang, natürlich umrandet von den normalen Bespassungsblogs inkl. Postkartenlebensweisheiten …

Ich hätte gerne Fachblogs in denen wir uns gezielt austauschen können. Vielleicht hat der ein oder andere von euch Lust auf ein Thema und möchte einen bestimmten Fachblog schreiben und betreuen?

Ich möchte Titelträgern und ehemaligen Weggefährten einen Raum geben für ihre Geschichten. Auch hätte ich gerne feste FB für den Austausch über das Leben danach,
FB Kanzlei, FB Karriere als Fenster in die Zukunft für uns alle …

Ich würde mich freuen, wenn ihr Lust hättet diesen Weg weiter mit mir zu gehen

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Kraft und Zeit zum Lernen

LG aus Berlin
Beate

44 Kommentare

  1. Hallo Beate,
    ich hatte in den letzten Monaten den NWB-Campus-Blog nur mitgelesen, nie kommentiert. Die Nachricht, dass Du den Blog verlässt hat mich ziemlich traurig gemacht, er hat ja von Dir gelebt! Außerdem war ich fast soweit, mich auch nochmal zu einem Versuch zu entschließen. Hatte es 2013/14 schon mal versucht, bin in der Mündlichen gescheitert….
    Jetzt will ich es vielleicht doch nochmal wissen :-), kann ja auch Ü50 noch klappen ;-). Liebe Grüße, ich bin froh, Deinen Blog gefunden zu haben.

    1. Liebe Anna,
      ich freue mich, dass du mich gefunden hast. (wie hast du mich gefunden?)
      In der Mündlichen zu scheitern ist wirklich bitter! Nach den ganzen Strapazen in der Schriftlichen. Aber immerhin hast du es schon einmal geschafft,
      das bedeutet doch etwas, zumindest, dass du das mit der Klausurtechnik wohl verstanden hast. Ich beneide dich um diese Erfahrung.
      Wirst du in diesem Jahr antreten oder mit mir in 2022 oder mit Sunny in 2023? Wie bereitest du vor? Nochmal Lehrgang, Kurs, Knoll etc.?
      U50 oder Ü50, ist dieser Prüfung egal! Jetzt zitieren wir mal unseren Attila: Der Wille entscheidet 😉
      Ich wünsche dir ganz viel Kraft
      LG Beate

  2. Liebe Beate,

    als stille Leserin des NWB-Blogs freut es mich, dass du nun hier weitermachst 🙂

    Derzeit studiere ich noch, werde aber im nächsten Jahr als Steuerassistentin anfangen und dann meinen Weg Richtung Steuerberaterexamen gehen.

    Wäre es daher vielleicht auch möglich, dass hier in einem gesonderten Blogeintrag auch einmal Anwärter*innen bzw. Steuerberater*innen einmal davon berichten, was sie vielleicht heute anders machen würden oder was sie zukünftigen Prüflingen raten würden etc? In einem Podcast wurde nämlich z.B. vor kurzem angesprochen, dass die Person jetzt im Nachhinein allen zukünftigen Prüflingen nur raten kann, direkt zu Beginn des Arbeitsverhältnisses direkt Absprachen bezüglich der Freistellung festzuhalten.

    Oder es wäre auch schön von Erfahrungen zu hören, wie die Arbeitgeber mit (anteiliger) Kostenübernahme für Kurse etc. umgegangen sind. Also wurde überhaupt etwas bezahlt, inwiefern wurde man unterstützt usw.

    Das wäre vielleicht ganz interessant für zukünftige Prüflinge, um einmal einen Eindruck zu haben, was möglich ist und wo man vielleicht falsche Vorstellungen hat 🙂

    Liebe Grüße

    BB

    1. Hallo liebe BB, als frische Titelträgerin kann ich bei knapper Lernzeit nur dazu raten, Klausuren zu schreiben und nachzuarbeiten. Ich hatte keine Freistellung, aber „nur“ 30h, mal waren es auch 20h die Woche, da war mein Arbeitgeber nicht so. Durch Corona sowieso im Homeoffice, allerdings auch mit Kind bei dem die Kitaeingewöhnung erst im Juli vor der Prüfung begann. Nebenbei hab ich gelernt…
      Ich würde nichts anders machen, aber ich bin froh dass ich meine Zeit nicht mit Präsenzkursen, die ich sowieso nicht so hätte nacharbeiten können, vertan habe.
      Meine erste Klausur in Präsenz und dazu in voller Länge war die schriftliche Prüfung (vorher max 2,5h am Stück).
      Das hätte man vielleicht 1x vorher machen können :-D. Aber 1. ging es nicht und 2. habe ich meine Hände geschont.

      Den gebuchten Online-Kurs habe ich eher angerissen, Zeit…es ging aber gut über die Klausuren und die WLW Technikkarten.
      Aus meiner Sicht: ran an die Klausuren.

    2. Danke dir für deine Erfahrungen und auch den Tipp mit den WLW Technikkarten. Die werde ich im Hinterkopf behalten, wenn es soweit ist 🙂 Und Respekt, dass du trotz kleinem Kind das alles so gut unter einen Hut bekommen hast und dich dieser Herausforderung gestellt hast 🙂

    3. Liebe BB,
      ich freue mich, dass du den Weg in diesen Blog gefunden hast.
      Es werden hier in nächster Zeit noch so einige von ihrem Weg zum Titel berichte.
      Sollten du dich in den Geschichten nicht wiederfinden,
      werden ich gern nochmal einen extra Blog zu diesem Thema machen.
      Was studierst du genau und wann bist du fertig?
      Wie läuft dein Studium gerade in dieser Zeit?
      Dir viel Kraft
      LG Beate

    4. Aktuell studiere ich BWL mit Schwerpunkt Steuern, nachdem ich bereits eine abgeschlossene Ausbildung (jedoch nicht im Steuerbereich) habe und dort aber keine Perspektive für mich gesehen habe. Zum Glück bin ich Anfang nächsten Jahres fertig.

      Das komplette Studium läuft nun schon im dritten Semester komplett online. Es ist zwar schade um den Kontakt zu anderen Kommilitonen aber an sich ist die aktuelle Erfahrung hilfreich, weil ich dadurch für mich entdeckt habe, dass ich definitiv der Typ „Fernkurs“ sein werde, wenn es denn mal soweit sein wird (weil ich einfach viel produktiver bin, wenn ich für mich entscheiden kann, zu welchen Zeiten ich mir etwas erarbeite bzw. viel mehr mitnehme, wenn ich mal ein Video kurz anhalten kann um auch das gehörte kurz für mich verarbeiten zu können – in Präsenzveranstaltungen schalte ich leider immer nach ein paar Minuten angestrengt ab).

      Ich freue mich schon wirklich sehr auf weitere Blogeinträge und Erfahrungsberichte. Danke für deinen Blog 🙂

      Liebe Grüße
      BB

    5. Liebe BB,
      ich denke die Fernkurse und der Onlineunterricht werden immer mehr an Bedeutung gewinnen.
      Selbst für Menschen wie mich 😉
      Ich versuche gerade ein Anbieterverzeichnis zu erstellen,
      damit zukünftige Reisende ein gesammelten Überblick über das Angebot erhalten.
      Dazu mache ich aber nochmal einen extra Blog zum sammeln der Infos.
      Ich freue mich für dich, dass dein Studium so gut läuft und du dich schon jetzt
      mit dieser besonderen Reise zum Titel auseinander setzt.
      Dir noch viel Spaß
      LG Beate

  3. Hallo Beate,
    ich war wirklich traurig, als ich gelesen habe dass du den NWB Blog verlässt. Ich bin beim Warten auf das Ergebnis der schriftlichen Prüfung auf den Blog gestoßen und ihn seit da fast täglich verfolgt. Du hast das wirklich klasse moderiert. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich den Link in den Kommentaren zu deinem Blog gesehen habe – und mich am nächsten Tag geärgert, dass ich ihn nicht mehr wiedergefunden habe. Zum Glück kam ja dann die Mail 🙂

    Vielen Dank, dass du uns hier so eine Plattform bietest und dazu noch mit so unglaublich viel Hingabe dabei bist!

  4. Hallo Steuerfuchs,
    Du kannst Dich gern per Mail bei mir melden. Ich finde es auch gut, wenn man sich mit Kollegen austauschen kann, die gerade in der gleichen Situation sind. Die Anregungen zur Kanzleigründung kamen von meinen jungen Mitarbeitern, die sich hinsichtlich der technischen Ausstattung und der Digitalisierung ein moderneres Arbeitsumfeld wünschten. Ich musste dann nur noch den Mut aufbringen, den Schritt in die Selbständigkeit zu gehen. Die beiden jungen Steuerfachleute begleiten mich auf diesem Weg.

  5. Hallo Beate,

    ich finde es großartig, dass Du weitermachst! 🙂
    Freue mich auf einen tollen Austausch!

    Liebe Grüße,
    steuercookie

  6. Hallo, mich hat die Nachricht zum neuen Blog ebenfalls erreicht. Ich freue mich sehr, dass dieser interessante und lebensnahe Blog für alle Fragen rund um die Steuerberaterprüfung nun fortgeführt wird. Die Idee mit dem Blog zu den Überlegungen, wie es nach der Prüfung weitergehen kann, fand ich sehr toll. Genau diese Frage hat mich nun zwei Jahre lang bewegt. Am Ende habe ich mich dazu entschlossen, am 01. März eine eigene Steuerberatungskanzlei zu eröffnen. Ich werde diesen Blog nun auch während des neuen Lebensabschnitts weiterverfolgen.
    Viele Grüße aus Thüringen

    1. Hallo Manuela, herzlichen Glückwunsch zum Entschluss! Ich plane auch die Gründung meiner eigenen Kanzlei spätestens im nächsten Jahr. Wenn du magst, lass uns gern (direkt) dazu austauschen. 🙂 Ich bin in der Planung schon recht weit, aber ich denke es ist immer gut sich mit Kollegen in der gleichen Situation zu unterhalten. Ich weiß gar nicht, kann ich denn hier eine PN schreiben?

    2. Liebe Steuerfuchs,
      liebe Manuela,
      wenn ihr vernetzt werden möchtet, brauche ich von euch diesbezüglich eine präzise Freigabe,
      dass ich eure Mailadresse an den jeweiligen anderen weitergeben darf.
      LG Beate

    3. Liebe Beate, meine Mailadresse darfst du an Manuela weitergeben. Sie schrieb weiter oben, dass auch ich ihr eine Mail schreiben darf :-).

  7. Hi Beate sehr cool das du uns weiter die Möglichkeit des Austausch bietest und uns mit Informationen auf den Laufenden hältst. Leider hat es bei mir in der mündlichen Prüfung nicht gereicht, sodass ich in den 2. Versuch muss. Also heißt es wieder lernen.

    1. Liebe Sarah,
      das tut mir unendlich leid für dich. Wie verkraftest du das? Woran lag es?
      Wirst du gleich wieder neu starten?
      Wenn du die Kraft dafür hast, wäre es ganz zauberhaft von dir, in dem Blog Mündliche 2021 über deine Mündliche zu berichten.
      Es ist wichtig auch die andere Seite der Medaille kennen zu lernen …
      Ich wünsche dir ganz viel Kraft
      LG Beate

    2. Hallo Sarah,
      ich bin im 2. Versuch auch in der mündlichen Prüfung gescheitert. Das muss man erstmal sacken lassen. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg. Du schaffst das!

  8. Schön das du weiter machst, und uns anderen eine Plattform bietest uns auszutasuchen. Fand deine Organisation beim NWB Campus Blog genial

  9. Liebe Beate,

    das ist ja mal eine schöne Nachricht !!! Du hast so viel Energie versprüht mit Deinem Blog bei NWB und das hat in den letzten Wochen / Monaten total gefehlt. Danke, dass Du das nun auf diesem Weg startest und danke, dass ich dabei sein darf !! Auf ein Neues Ihr alle 🙂

  10. Juhuuu, hab mich eben richtig gefreut über die Mail 🙂 Dachte schon, das wars jetzt mit einem gut laufenden Blog über das Thema Steuerberatung, aber anscheinend wird es dann wohl an dieser Stelle weiter regen Austausch geben. Schön, dass du weiter machst, VG

  11. Oh das ist ja schön! Ich habe mich auch etwas über die Mail gewundert…aber schön, dass du weitermachen möchtest.

    Dein Engagement bei der Ergebnisvergabe bleibt unvergessen!

  12. Hallo Beate, schön dass du weitermachst! Mich erreichte heute eine ominöse Mail mit dem Hinweis auf diesen Blog…da dachte ich, schau doch mal rein. Im Campusblog ist ja ohne dich wenig los, leider. Dabei fand ich die Idee mit den FBs super, denn als frischer Berater sind die Themen Karriere und Selbständigkeit gerade brandaktuell.

    Grüße von der Steuerfüchsin!

  13. Das ist ja ne super Idee und schön, dass wir hier wieder zusammen kommen. Willkommen zurück.
    Ich habe in letzter Zeit den Blog auch weniger verfolgt, da ich Abstand gewinnen wollte. Nach den Ergebnissen im Januar dachte ich ja direkt an den Zweitversuch. Aber wie es manchmal eben so ist, kommt es meist anders als man denkt …
    Ich habe jetzt erstmal mit dem Berater abgeschlossen und übernehme die Leitung einer Finanzbuchhaltung (Mittelstand) und könnte mir aktuell nichts besseres vorstellen. Da hat wohl auch die Erfahrung der Prüfung auch dazu beigetragen, also hatte sie auch ihre Vorteile. Die Bezahlung ist über Beraterniveau und man benötigt nicht den Titel, hat aber trotzdem die Verantwortung für ein Team. Was in Zukunft mit dem Titel ist, steht in den Sternen, aber meine Kinder erfreuen sich an den neuen Freizeitkapazitäten des Papas.

    Grüße Luki

  14. Hallo Beate,

    auch ich habe den NWB Blog zwischendurch nicht mehr verfolgt. Was mir auch ganz gut getan hat um mich ein bisschen von dem Thema Steuerberaterprüfung zu distanzieren um erstmal wieder die Freizeit genießen zu können bzw. den Weg zurück zu finden in die Freizeit. Dieses Unterfangen war zeitweise gar nicht so leicht. Die Prüfung hatte sehr lange einen hohen Stellenwert gehabt.

    Als ich dann mal wieder reinschaute las ich das du aufhörst. Da dachte ich ok das ist ein Zeichen ich lass es jetzt gut sein :-D. Aber nun freue ich mich von dir zu lesen und werde dem Block mit gesunden Abstand folgen und kommentieren.

    Viele Grüße

  15. Hallo Beate,
    Ich muss gestehen, dass ich den nwb Blog die letzten Wochen nicht verfolgt habe. Durch Jobwechsel und Hausbau ist so viel los aktuell 🙂
    Ich werde mich hier dann mal anschließen.

    Viele Grüße

  16. Schön, dass du weiter machst, ich habe dich schon vermisst!! Hier wird bestimmt ein heimeliges Steueraustauschnest entstehen, in dem du die Hausherrin bist:) LG

    1. Liebe Cool_Down,
      ganz wundervoll, dass du den Weg gefunden hast …
      Schauen wir mal was das hier wird.
      Noch kämpfe ich mit Technik …
      LG Beate
      P.S. Mandatsübernahme oder Wechsel der Buchhaltungssoftware alles Leichter als das hier 😉

    1. Liebe StB21_22,
      … das mit dem Verweis und das Löschen des Selben sehe ich mal Sportlich 😉
      Schön, dass du mich gefunden hast
      LG Beate

  17. Liebe Beate,
    ich freue mich über deine Entscheidung hier weiter zu bloggen. Ich wünsche dir dabei viel Erfolg und werde mit Freude deine weitere Beiträge verfolgen und kommentieren.
    Alles Gute
    Tommy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.