Dr. Bannas Tag 2 Bilanz und die „Geheimtipps“ für AO

Guten Morgen Ihr Lieben,

einen ganzen Sonntag Bilanz bei Herrn Jahn, welch Freude 😉

Viel Interessanter für euch ist jetzt sicher mein gestriger Tag:
Also, Herr Dr. Kämmerer war tatsächlich eine Überraschung. Es ist möglich selbst in AO eine gewisse Spannung zu erzeugen und den Kurs mitzunehmen …. wer hätte das gedacht!
Gerüchten zu folgen hat dieser Dozent im letzten Jahr das Prüfungsthemen in AO im wesentlichen getroffen, vielleicht rührt die gebannte Aufmerksamkeit auch daher ….

Wie dem auch sei, ich fand den Tag super und da ich bekannter Maßen erst im kommenden Jahr schreibe war ich begeistert festzustellen, dass die behandelten Themen für mich weder neu noch unklar waren. Ganz im Gegenteil …

Ich muss gestehen, dass ich erst etwas irritiert war, dass dem Thema VA zeitlich so ein immens großer Raum gegeben wurde …

§ 118, § 122 § 124 in wirklich epischer Länger und erstaunlicher Tiefe!

Gefolgt von einer unbedingt auswendig zu lernenden Definition:
Bekanntgabe Wirksam im Sinne des §124 AO:
VA gelangt, gesteuert durch den Willen der Behörde, derart in den Machbereich des Empfängers, dass dieser unter regelmäßigen Umständen, davon Kenntnis nehmen kann.

Das Hauptthema war die Betriebsprüfung ….
An diesem Thema ergaben sich die Fragen der Haftung, Klageoptionen, ein wenig Strafrecht und Vollstreckung, aber der Kern oder Dreh- und Angelpunkt, soweit ich das bisher auch aus anderen AO-Kursen mitbekommen habe, scheint die Betriebsprüfung zu sein, da sich wohl alle Dozenten intensiv mit dem §171 Abs 4 beschäftigen …

Wir lieben diese Art von Gerüchten! Jedes Jahr dasselbe Spiel, in 4 Wochen werden wir wissen ob uns die Brotkrumen zur Lösung oder in die Irre führten …

Gestern Abend war ich so platt, dass ich gleich nach dem Essen ins Reich der Träume geglitten bin. Ich bin somit erst heute Morgen dazu gekommen den gestrigen Tag Nachzuarbeiten. Gerade fallen mir immer mehr Details ein, allerdings muss ich mich langsam auf den heutigen Tag vorbereiten ….

Lasst es mich Wissen, wenn Ihr Interesse an meiner Zusammenfassung habt.
Habt ihr noch weitere Schwerpunktthemen ausgemacht? Teilt Ihr eure Erkenntnisse oder wollt ihr die Geheimtipps für euch behalten? Für mich ist das Egal und ich erwäge gerade den Kurs nochmal im kommenden Jahr zu besuchen …

So, auf ein Neues, da waren es nur noch 8 …

Ich wünsche euch viel Kraft und Zeit zum Lernen

LG aus Berlin
Beate

Steuerberaterprüfung 2022 in 394Tagen
… auf dem Weg zur Steuerberaterprüfung

4 Kommentare

  1. Liebe Beate, schön das es dir gefallen hat 😃
    Finde ich wirklich sehr interessant!
    Das Thema BP, ganz ehrlich: hätte ich gerne im Examen 😅
    Kam in ausführlicher Breite diese Woche beim Studienwerk vor. BP über drei Jahre mit Ausweitung auf Vorjahre wegen Steuerhinterziehungen also noch mal ganz andere Themen die sich aufgetan haben inkl. (nicht mehr wirksame) Selbstanzeige und Einspruch des Stpfl. Gegen die Ausweitung, 171(4) AO selbst verständlich auch + 10 Jahre bei F-Frist 169 AO usw.
    AO läuft mittlerweile tatsächlich besser als Ust bei mir. Gestern die Organschaft nicht erkannt, 10 Punkte weg für die stumpfe Definition aus dem Gesetzt/Richtlinien und Innenumsatz Vermietung 🤦🏼‍♀️

    Tja … wohl lieber jetzt den Fehler machen als im echten Examen.
    viel Spaß und Erfolg heute bei Bilanz, ich gönne mir heute einen freien Tag!
    Liebe Grüße
    StB21_22

    1. Liebe StB21_22,
      ja, die Aufgabe die du hier in AO schilderst kommt mir sehr bekannt vor 😉
      Unsere Dozenten scheinen da ein sehr konkretes Bauchgefühl zu haben!
      Dir noch viel Kraft
      LG Beate

  2. Guten Morgen Beate,
    Die Betriebsprüfung wurde auch von unseren Dozenten favorisiert. Ich bin an der Zusammenfassung interessiert und her mit den Gerüchten. Irgendwas ist an Gerüchten immer wahr. Hab einen schönen Tag und viel Spaß mit Bilanz. Frag mal welche Umwandlung uns diesmal beglückt 😁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.