Immer schön in Lösungen denken …

Guten Morgen Ihr Lieben,

Mein Schema funktioniert!
Allerdings ist die Klausur C2 von Bannas aus dem Jahr 2019 wesentlich umfangreicher und Kleinteiliger als die Fallgestaltung in der „Echtklausur“, deshalb kann ich diese Klausur allen empfehlen die sich der Problematik nochmal ganz Grundsätzlich annehmen möchten …

Das Durcharbeiten der Lösungen zusammen mit meinen Gesetzen bringt mich gerade einen richtigen Schritt weiter. Womit wir wieder bei der Nacharbeit der Klausuren wären.

Ich glaube gelesen zu haben, dass Kathrin die Aufgaben immer gleich im Anschluss nach dem Schreiben anhand der Lösung nacharbeitet?! Ich persönlich finde das perfekt! Ich fand es schwierig die Klausuren nachzuarbeiten, wenn die Klausuren korrigiert zurück kamen. Zu diesem Zeitpunkt war ich aus dem Thema komplett raus und die Korrekturen waren auch nicht immer nachvollziehbar oder hilfreich für mich.

Die Aufgabe durchlösen und dann schauen was meine Lösung mit der Musterlösung gemein hat, zeigt mir am ehesten wo meine Probleme liegen und was ich verstanden habe und wo es ganz offensichtlich noch Defizite gibt …

Mit dieser Erkenntnis, werde ich mir jetzt mal die nächste Aufgabe dieses Typs vornehmen …

Ich wünsche euch viel Kraft und Zeit zum Lernen

LG aus Berlin
Beate

Tag 5, Steuerberaterprüfung 2022 in 437 Tagen
… auf dem Weg zur Steuerberaterprüfung

9 Kommentare

  1. Hallo Beate,

    ich drücke die Daumen für diesen Anlauf.

    Bei mir ist es seit der Bestellung zwar schon 11 Jahre her. Trotzdem „leidet“ ich immer mit, wenn ich mitbekomme, dass ein Bekannter in Prüfungsvorbereitung ist, Prüfungen schreibt, das Ergebnis erwartet und womöglich sogar scheitert.

    Liebe Grüße
    Alexander

    1. Lieber Alexander,
      vielen Dank für deine Daumen.
      11 Jahre und trotzdem lässt es dich nicht los, die Prüfung macht komische Sachen mit uns 😉
      Wir freuen uns hier immer, wenn uns Ehemalige mit Rat zur Seite stehen …
      Wie hast du dich seinerzeit vorbereitet?
      Magst du vielleicht deine Geschichte in einem Blog erzählen? (Dein Weg zum Titel)
      Geschichten mit Happy End, die noch dazu in einer eigenen Kanzlei münden finden wir hier sehr inspirierend!
      Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Spaß
      LG Beate

    2. Hallo Beate,

      die Prüfungsvorbereitung möchte ich – bis auf den Knoll-Fernkurs und das vorherige Studium (Diplom-Steuerjurist (FH)) nicht empfehlen…

      Ich hatte Knoll damals bewusst gewählt, weil es keine Internet-Anteile (und damit wenig Ablenkung) gab. Nur für die mündliche Prüfung war die Datenlage hier im hohen Norden (Niedersachsen) dann recht dünn. Da gab es bei anderen Anbietern deutlich mehr Informationen über die einzelnen Prüfungskommissionen und deren Lieblingsthemen.

      Was alles nicht zu empfehlen war:
      – im November vor der schriftlichen Prüfung ein Haus gekauft und noch teilweise renoviert
      – Arbeitgeberwechsel im August (> 1 Jahr vorher), November (11 Monate vorher) und Mai (6 Monate vorher)
      – Druck bei der Arbeitgebersuche
      – 4 Wochen Urlaub: 2 Wochen Klausurenkurs, 1 Woche Klausur, 1 Woche mündliche Prüfung

      Zum Glück hat es im ersten Anlauf geklappt. Wer weiß, wann ich den zweiten genommen hätte, da im Herbst danach meine erste Tochter geboren ist.

      Liebe Grüße
      Alexander

    3. Lieber Alexander,
      Respekt! Das war schon eine heftige Herausforderung …
      Schön, dass es geklappt hat…
      Das mit den Fernkursen ist sicher eine Typfrage, viel Eigenorganisation und Disziplin, aber sicher nicht so Zeitintensiv wie die Kurse …
      Es fehlt natürlich das Zwischenmenschliche, der Austausch und die Fragemöglichkeit … okay, dass spielt gegenwärtig eh eine Untergeordnete Rolle.
      Dir viel Kraft
      LG Beate

  2. Ich gehe auch nicht unending davon aus, aber wie sagt man so schön „lieber haben als brauchen“ 😅

    Überall ist ja die Organschaft im Gespräch, das halte ich tatsächlich für sehr realistisch. Ab wissen wird es vorher keiner, am 7.10. Nachmittags wissen wir mehr und bis dahin so gut wie möglich alles irgend wie aufsaugen. Werde definitiv noch die NWB‘s von diesem Jahr und Mitte/Ende letztens Jahres durchgehen, bisher waren ja öfter mal Treffer dabei.

  3. Guten Morgen Liebe Beate ☀
    Du machst das super 👍 diszipliniert und Stück für Stück immer weiter 👏
    Mich motivierst Du langsam mal wieder anzufangen 📚
    Mein Urlaub naht in Großen Schritten 👣🌴👙🌊 danach geht’s ausgeruht ans Lernen 📚✏📱
    Ich freue mich langsam tatsächlich darauf mein Hirn wieder mit Steuerrecht zu füttern 😂 mal schauen ob ich auch so eine tägliche Routine entwickeln kann 💃
    LG

    1. Liebe MKI,
      wo ein Wille da ein Weg …
      Genieße deine Auszeit und vor allem den Urlaub 😉
      Zu Meer gibt es einfach keine Alternative
      Dir viel Spaß
      LG Beate

  4. Liebe Beate,

    In der Klausur meines Anbieters kamen gestern auch 2 Umwandlungen dran…
    Die Freude war groß. Einmal in KSt/GewSt ein Formwechsel nach § 24 UmwStG und dann noch im ESt Teil eine Einbringung nach § 20-23 UmwStG, ich werde berichten was raus gekommen ist 😅

    Ich mache es übrigens genau so wie Kathrin und habe von Anfang an alles zeitnah nachgearbeitet was meiner Meinung nach sogar zwei Vorteile hat: 1. wie du geschrieben hast, man hat es alles noch im Kopf und fasst die Klausur so sogar 3 mal an (Schreiben, Nacharbeiten, Korrektur) und 2. es bleibt nichts liegen, nichts stapelt sich eben weil man seinen „wöchentlichen Rhythmus“ hat. Hilfreich war das ich ein kleiner Monk bin, ich kann‘s nicht haben wenn was liegen bleibt und sich Arbeit stapelt.

    Bei mir sind es noch 4 Tage bevor es für eine Woche in den Urlaub geht. Habe mir ganz schön Stress und Druck deswegen gemacht, aber es war eine gute Woche, ich war extrem fleißig und ich habe stand jetzt echt viel gemacht und geschafft (insgesamt während der bisherigen Vorbereitung). Ich versuche also etwas entspannter mit meiner Steuer+Stud am Strand zu liegen (und wenn es am Ende nicht klappt lag es nicht an der 1 Woche Urlaub innerhalb von 2 Jahren und ich weder nicht mäckern 😉 versprochen!). Und ich versuche mal etwas optimistischer und nicht so extrem hart zu mir selbst zu sein (Klappt so Mittel gut…)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende ☀️
    StB21_22

    1. Liebe StB21-22,
      so wie du bislang durchgezogen hast, ist die Woche Strand sicher okay!
      Schön, dass du das auch mit dem unmittelbaren Nacharbeiten bestätigen kannst. Überall Umwandlung wo man hinsieht.
      Allerdings denke ich, dass nicht 2 Jahre in Folge die gleichen Aufgabentypen kommen, oder doch? Es zu können kann sicher nicht schaden …
      Dir noch viel Kraft und Spaß
      LG Beate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.