Heute konzentriere ich mich auf das, was ich in mein Leben ziehen möchte

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich konzentriere mich auf die Sonne!
Laut meiner Wetterapp soll diese so gegen 10 Uhr anfangen die Regenwolken zu vertreiben. Ich werde dieses Vorhaben durch intensive Konzentration mal unterstützen. Ich fange damit sofort an, schon während meiner nasskalten Runde um den Schlachtensee …

Da sich hier gerade die Regenmenge in grenzen hält werde ich gleich im Anschluss Laufen gehen um danach ganz entspannt mein ErbSt-Projekt fortzusetzen. Ich möchte es nicht beschreien, aber gestern lief es nicht so schlecht, obwohl ich zeitlich nicht hingekommen bin und mal wieder viel zu viel geschrieben habe. Ich verstehe leider noch immer nicht wirklich wie ich wissen soll wie tief und ausführlich die Ausführungen seien sollen.

An der Stelle habe ich allerdings schon losgelassen, ich schreibe einfach alles hin, was mir richtig und wichtig erscheint und ich denke durch die Übung werde ich noch schneller ohne an Lesbarkeit einzubüßen …

Eine Lernfreundin schrieb mich gestern ziemlich verärgert an, da es wohl auf der anderen Seite den Kommentar eines „Trolls“ gab?! Das arme Menschlein ist bislang über eine 2,5 in den Klausuren nicht hinausgekommen …

Ihr Lieben, bitte ärgert euch nicht über so einen Kommentar, es soll nur provozieren und zu weiteren Kommentare im Blog animieren. Einfach ignorieren, diese Kommentare gibt es doch in jedem Jahr ….

In meinen bisherigen Kursen traf ich tatsächlich ganz vereinzelt auf kleine Superstreber mit super Noten in den Übungsklausuren, denen war das aber eher unangenehm und die wussten um ihre Besonderheit und hängten das nicht prahlerisch an die große Glocke …

Selbstverständlich wünsche ich euch, mir, uns allen die Supernoten! Aber Hand aufs Herz, eine 4,0 wäre wohl echt schön, oder?

Da die Sonne laut App sowieso kommt, konzentriere ich mich heute einfach auf eine 4,0 in meiner ErbSt-Klausur ….

Ich wünsche euch viel Kraft und Zeit zum Lernen

LG aus Berlin
Beate

Tag 63, Steuerberaterprüfung 2022 in 457 Tagen
… auf dem Weg zur Steuerberaterprüfung

3 Kommentare

  1. Es ist doch sehr schön, wenn es Mitstreiter gibt, die in den Übungsklausuren oder auch in der echten Prüfung mit 2,5 oder besser abschließen.

    Dreierlei ist möglich:

    1. Es sind wirklich Super-Kandidaten, dann Hut ab und meine Hochachtung!
    2. Es war neben gutem Wissen viel Glück dabei, dann ebenso Glückwunsch und Hut ab!
    3. Es sind Spinner, die sich selbst belügen und Befriedigung daraus ziehen, unter einem Avatar fremde Menschen (auch unter Avatar) zu belügen. Meinetwegen, ok, wenn es denn für das eigene Ego hilft, tut es niemandem weh!
    Solange es niemandem schadet (auch einem selbst nicht) muss es nicht therapiert werden, denke ich.

    Davon abgesehen mal grundsätzlich:

    Viele Menschen, auch ich, ziehen eine gewisse Freude daraus, in einem Blog zu schreiben. Das Schöne ist, dass man anonym bleiben kann. Man kann also nach Herzenslaune den größten Scheiß von sich geben; es ist nicht überprüfbar; umso besser.

    Mir wurde im letzten Jahr (oder im vorletzten? Oder in beiden Jahren?) unterstellt, dass ich gar nicht die Prüfung bestanden habe, nicht als Steuerberater arbeiten würde, bei soviel überschüssiger Zeit, die ich zum bloggen habe… ich würde nur trollen.

    Die Wahrheit ist:

    Niemand wird es wirklich erfahren!

    Also: Genießt den Blog und geht mit dem Misstrauen an die Beiträge, das Ihr auch im täglichen Leben an den Tag legt. Schmunzelt, ärgert Euch, zweifelt… what ever…
    Oder: Scrollt weiter, auch das ist eine Lösung!

    Euer Attila

  2. Eine 2,5 ist schon möglich, die Frage ist nur wie man dieser erreicht hat 😀

    Unser Kursanbieter bemängelt aktuell sehr die bisher geschriebenen Klausuren, auf Grund von Corona waren eben einige Klausuren in Heimarbeit und nicht Präsenz zu schreiben. Raus kamen erstaunliche Ergebnisse jenseits der 4,5 teilweise mit 1,0 und 2,0 (Anmerkung Korrekturbogen: „Die Teilweise erstaunlich guten Ergebnisse sollten Sie nicht weiter beeindrucken da Ihre Lösung authentisch ist“). Da waren ich einfach nur Sauer, klar verarsch dich ruhig selber aber auch wenn man es weiß, mit seiner eigenen 4,5 – 6,0 ist man erst mal echt traurig. Am ende wird sich im Examen alles rächen, man hat ja keinerlei Selbsteinschätzung wenn man länger als 6 Stunden schreibt oder eben mit Lösung.

    Heute steht bis 16:30 online Kurs an, aber es soll in NRW eh kein so gutes Wetter werden 🙂

  3. Guten Morgen Liebe Beate ☀
    Was ich in mein Leben „ziehen“ möchte und vorallem was NICHT ist eine spannende Frage 💃
    Über das Wetter denke ich nicht nach denn es kommt wie es kommt ⛅⚡☀☔ ich liebe die Ostsee bei Sonne und Regen 🌊
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.