Sehnsucht ist ein Begleiter, der das Herz öffnet

Guten Morgen Ihr Lieben,

das Steuerrecht kommt nicht mehr in mein Herz!
Ich bin Lernfähig, gequält mit glühendem Herzen ende ich dann wie Julia.

Gestern Abend stöberte ich ein wenig in den alten Klausuren um mir mein WE vorzubereiten.
Wer die Wahl hat, hat die Qual …
Tag 1, 2 oder 3
jeder Tag mit ganz besonderem Spaßfaktor?!

Hängengeblieben bin ich gestern Abend bei einer Bannas Klausur des 2. Tages mit vorweggenommener Erbfolge. Schon als ich die Aufgabe lass krampft sich mein Magen. Diese Klausur war seinerzeit pädagogisch sehr Wertvoll für mich! In der Klausur hatte ich alles falsch gemacht, was möglich war! Es bedurfte 2 voller Tage Nacharbeit um das Thema und die Klausur wirklich zu verstehen.

Ich habe heute Morgen mal den Lösungsweg skizziert und werde heute Abend mal schauen wie Lernfähig ich tatsächlich bin …

Vielen Dank für eure Ausführungen zur Freistellung, dass lässt mir tatsächlich keine Ruhe. Ich bin auch nicht der Typ, der in 3 Monaten das ganze Wissen in den Kopf bekommt. Einer „Druckbepumpung“ hält mein Gehirn nicht stand. Mein jetziger Ansatz mit jedem Tag etwas und dass dann bis zur Prüfung langsam steigen ist ganz klar mein Weg.

Dennoch überlege eine Mischung aus aufgesparten Urlaub und einem „sabbatical“ Ansatz … denn ich hätte schon gern im kommenden Sommer vor der Prüfung einfach mal zwei Monate in denen ich mich ohne Ablenkung und Verpflichtungen darauf einlassen kann …

Ich werde das mal berechnen und schauen wie das organisatorisch denkbar wäre…

Ich denke euer WE steht mal wieder ganz im Zeichen eurer Klausuren?! Damit wünsche ich euch viel Spaß. Wie geht es eurer Schreibhand? Macht die sich langsam bemerkbar?

Ich wünsche euch viel Kraft und Zeit zum Lernen

LG aus Berlin
Beate

Tag 48, Steuerberaterprüfung 2022 in 472 Tagen
… auf dem Weg zur Steuerberaterprüfung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.