Es gibt viele Wege zum Glück

Guten Morgen Ihr Lieben,

Einer davon ist aufzuhören zu jammern. Die Hinterlassenschaften von Herrn Einstein sind immer wieder erfreulich obwohl ich noch immer nicht weiß welchen Nutzen die Relativitätstheorie für mein Leben hat …

Aber wir erinnern uns, Einstein war auch jener, welcher an seiner Steuererklärung scheiterte und dafür sicher einen Steuerberater beauftragt hat 😉

Und da sind wir wieder beim Thema, ihr Lieben!
Wir sind hier, weil wir die Teilnahme an einer Prüfung vorbereiten. Es ist nicht irgendeine Prüfung. Es ist DIE Prüfung der Prüfungen und WIR haben uns qualifiziert daran teilnehmen zu DÜRFEN.

Wir haben überhaupt keinen Grund zu jammern, wir sind quasi Auserwählte …

Wobei ein bisschen jammern schon Spaß macht! Ich jammere für mein Leben gern und mich macht das unglaublich Glücklich, aber nur, weil es mehr Stielmittel als wirklich begründet ist …

Außer natürlich bei der ein oder anderen Prüfungsaufgabe! Insbesondere wenn ich mal wieder zu blöd zum Rechnen bin, die Nutzung meines Taschenrechner stellt zuweilen eine überraschende Hürde dar … ich arbeite noch immer mit dem Taschenrechner meiner Schulzeit, hatte ich mal erwähnt, dass ich Matheleistungskurs hatte … ich frage mich bis heute warum ich nicht Bio genommen habe, warum musste ich mir das Leben unnötig schwer machen, als wäre ich jemals einer dieser Nerds gewesen … völlige Selbstüberschätzung …

Okay, ich schließe das Kapitel einfach mal ab und kaufe mir einen neuen Taschenrechner mit größeren Tasten, dann wird es auch mit den Prüfungsaufgaben klappen …

ABER die Paragraphen hatte ich alle richtig! An den Formulierungen muss ich noch etwas feilen, das mit dem Kurzfassen finde ich schwer ein zu schätzen.
Die Musterlösungen sind da auch nicht wirklich hilfreich, mit diesen langen Absätzen …



§ 47, §§49-51 und § 53 UmwG reich doch völlig, oder? Wir wissen doch alle was da drin steht …

Was muss ich tun um die Prüfung an einem Laptop zu schreiben? Dann wäre viel Schreiben okay, aber doch nicht mit der Hand …

Okay, ich höre jetzt mal auf zu jammern und trainiere meine Hand im Schreiben !

Ich wünsche euch viel Kraft und Zeit zum Lernen

LG aus Berlin
Beate

Tag 39, Steuerberaterprüfung 2022 in 481 Tagen
… auf dem Weg zur Steuerberaterprüfung

6 Kommentare

  1. @Beate
    „Auserwählt“, so habe ich das noch gar nicht betrachtet. Ich musste den Text erstmal sacken lassen, aber jetzt nach dem 2. Kaffee finde ich den Ansatz super! Da freue ich mich doch gleich viel mehr auf die nächste Klausur.
    Die Musterlösungen finde ich auch ziemlich Ausführlich. Ich denke es ist aber nur für das bessere Verständnis. Ich orientiere mich mehr an der Seite mit der Einzelbepunktung und versuche mich im Telegramstil.
    @alle Auserwählten
    Weiß hier jemand ob es tatsächlich die Möglichkeit gibt die Prüfung mit Tastatur zu schreiben? Das mit dem Schreiben nervt wirklich ziemlich. Ich will das jetzt nicht als „Jammern“ verstanden wissen, aber zeitgemäß ist es sicher nicht …
    Allen viel Glück

    1. Ich denke nicht dass das geht, das wäre ja eine super duper Ausnahmesituation, bei den ganzen Fällen von Sehnenscheidenentzündung etc. die da durch müssen. Bei triftigem Grund und mit Amtsarzt bekommst du es max. hin, dass du zwischendurch ein paar kleine Pausen mehr machen darfst, bei insgesamt gleicher Schreibzeit (also nicht mal ne echte Schreibzeitverlängerung).

    2. Liebe Steuerfuchs,
      in Berlin gab es in der Schriftlichen die letzten 2 Mal hinten ca. 2-4 Plätze mit Laptops an denen Menschen ihre Prüfung schrieben. Ich habe mich damit in dem Moment nicht beschäftigt, aber irgendwie hat sich dieses Bild in meinen Kopf gebrannt, warum nur?! Vielleicht nerve ich mal die Kammer hier in Berlin …
      LG Beate

  2. 😄😃😀😊☺😉😁😌😅😂
    Guten Morgen Liebe Beate ☀
    es gibt Menschen wie Du und ich denen hilft Jammern um Hürden zu überwinden die RIESENGROß erscheinen und mit der Zeit immer kleiner werden 📚genauso wie mir in stressigen Situationen Lachen hilft und ich lache oft über die Absurditäten des Deutschen Steuerrechts 😎
    LG 💃

    1. „Humor ist die Kunst sich selbst und die Umstände nicht so ernst zu nehmen“
      Lachen hilft immer! Aber welche Absurditäten meinst du? Willst du etwas damit sagen, dass unser gut durchdachtes,
      umfangreiches sehr ausführliche Steuerrecht nicht vollkommen ist?! DAS ist ja wohl zum Lachen 😉

      Liebe MKI,
      ich liebe es mit dir zusammen zu lachen und zu jammern.
      LG Beate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.