Prüfungsergebnisse 2020

Hallo Ihr Lieben,

dana_shhhh war so freundlich und hat uns informiert, dass die Prüfungsergebnisse bzw. die Statistik vorliegt.

Damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt, folgend das Ergebnis 2020:


Ich werde noch das PDF suchen für 2019 damit wir den Vergleich haben und den dann hier verlinken. Ergebnis 2019:


Lasst uns darüber sprechen ….

… nachdem wir den Schock verkraftet haben …

Euch viel Kraft

LG aus Berlin ( 26 Grad, strahlender Sonnenschein)
Beate

17 Kommentare

  1. Ich hab mich mit den Themen der Vorjahre relativ intensiv beschäftigt und 2020 war mMn nicht übermäßig schwer/exotisch. Mit allen Themen war zu rechnen und gehörten in eine gewissenhafte Vorbereitung. Evtl. waren für einige Kandidatengruppen die Umstände aufgrund von Home-Office/-Schooling und Online-Kursen herausfordernder und dadurch ergibt sich eine leicht niedrigere Bestehensquote. 48% ist aber absolut in der Range der letzten Jahre und geschenkt gibt es das Examen in keinem Jahr.

    Hoffnung macht die Bestehensrate in der Mündlichen, in Berlin haben bspw. von 73 Kandidaten alle bestanden. Wer es also in die Mündliche schafft, hat sehr gute Chancen (>91% im Schnitt bundesweit), selbst mit einer vermeintlich „schlechten“ Vornote.

    LG
    LW

  2. Eine Quote in Summe von 50%, wie sie jedes Jahr in etwa ausschaut.

    Wenn man die Rücktritte und Nicht- Antritte herausrechnet, haben von denjenigen, die durchgezogen haben, deutlich mehr als 50% bestanden.

    Was wäre der Titel denn wert, wenn hier eine Quote von 80% stehen würde?!

  3. Hallo,
    danke für deinen Einsatz liebe Beate. Ich musste belustigt feststellen, dass der NWB immerhin 5 Stunden länger gebraucht hat um die Prüfungsstatistik zu veröffentlichen, dass nenne ich mal Schnell 😂 das Ohr immer am Puls der Zeit, sobald das Hörgerät eingeschaltet ist!
    Ich freue mich jeden Tag auf deine Blogs
    SBN2022
    PS Die Quoten sind Unglaublich! Wenn es leicht wäre, würden es alle machen 😉

  4. Daran sieht man mal wieder wie schlecht die Quoten doch sind, gedeckt von einer zahnlosen Kammer die jedes Jahr die gleichen substanzlosen Phrasen drischt und sich die Prüfung von der Finanzverwaltung aus der Hand nehmen lässt.

    In der Endquote sind auch nicht die Rücktritte erfasst! Die bei Abgabe vermutlich auch durchgefallen wären. Und bei den bestandenen sind 1. 2. und 3.Versuch zusammen erfasst!
    Dazu kommt, es sind alles Teilnehmer die entsprechend gebildet und ausgebildet sind. Meist Studium. Kaum einer probiert es mal eben so. Hier ist monatelange Vorbereitung drin, und dennoch diese Quote.

    Mich wundert es eher das noch so viele Überhaupt die Lust haben sich solch einer Prüfung zu stellen und die Strapazen auf sich nehmen.
    Aber wie Atilla sagt, gas geben, viel machen und auf das beste hoffen.

    lg

    1. Liebe Kathrin,
      wie du siehst ist bei den Frauen noch viel Luft nach oben, also leg los …
      Ich wünsche dir viel Kraft
      LG Beate

  5. Sorry Leute,

    aber die Statistiken sagen nur aus, dass diese Prüfung scheiße schwierig ist und eine Menge Leute durchfallen! Das war so, das ist so und es wird auch in den zukünftigen Prüfungen so sein.

    Es nützt nix über Gerechtigkeiten, Ungerechtigkeiten oder andere Animositäten zu lamentieren, es nützt nur, in der Zeit, die verbleibt, Gas zu geben und zu lernen. Dann auf´s Beste hoffen… mehr geht nicht!

    Euch alles Gute in den letzten rd 100 Tagen! Nicht entmutigen lassen, dem Feind ins Auge sehen und an den drei Tagen zeigen, was Ihr könnt!

    LG
    Attila

  6. Autsch … wenn man eine Qoute nimmt die von der Anzahl an Zulassungen ausgeht haben nur rund 36,9% bestanden, 41,7% die auch zur Prüfung erschienen sind … kein gutes Jahr … das sollte aber allen Mut machen die letztes Jahr nicht bestanden haben …

    Also neuer Angriff 2021 … ich wünsche euch allen viel Glück …

    Lg
    Marcus

    1. Ich war erstaunt, dass „nur“ rd. 200 Personen weniger als im Vorjahr abgegeben haben, ich hätte gedacht, dass viel weniger auf Grund von Corona teilnehmen oder noch mehr zurücktreten.
      Gerade bei mir im Kammerbezirk Westfalen-Lippe sind 13 % mehr durchgefallen im vergleich zum Vorjahr. Mir macht es echt etwas angst 🙁 Unser Lehrgangsleiter sagte am Wochenende, dass es aktuell auch schwer ist zu sagen woran es lag, das Examen hätte keine extremen Besonderheiten gehabt wie damals die Bauabzugssteuer.

      Hinzu kommt bei uns noch, dass viele aus meinem Kurs auf Grund der Heimklausuren sehr gute Noten einreichen und davon auszugehen ist, dass viele mit Lösung schreiben oder die Zeit deutlich überziehen… so könnten die Dozenten schwer einschätzen wie es aktuell läuft.

    2. WIE soll das Mut machen??????????
      Wieso denkst du, dass es in diesem Jahr besser wird?
      Meine Klausuren laufen besch… und diese Quoten veranlassen mich nicht anzunehmen, dass es in der Prüfung anders sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.