Auf der Suche nach einem „Warum“ habe ich ein Egal gefunden

Guten Morgen Ihr Lieben,

an dem Punkt bin ich schon ganz lange!
Ich weiß noch genau wann diese Suche nach dem Warum bei mir endete.
In meiner Ausbildung zum Bilanzbuchhalter.
All meine Dozenten, nutzen einen Teil des Unterrichtes dazu über die Ungerechtigkeit unseres Steuerrechtes zu philosophieren und sich in der Frage zu ergehen WARUM es war wie es war. Damals war ich fasziniert wieviel Zeit Menschen damit verbringen konnten sich mit einem Warum zu beschäftigen und ich entschied für mich, dass mir meine Zeit dafür zu kostbar ist.

Es galt eine Prüfung zu bestehen, da spielte ein Warum keine Rolle. Das gleiche Phänomen begegnete mir in der Steuerberaterausbildung. Manche Ausführungen amüsierten mich, andere nervten mich. Das Steuerrecht ist wie es ist und auch in dieser Prüfung geht es nicht darum zu erklären, warum es so ist und wie ich es gerne hätte. Spätestens wenn sich zu dem Warum noch die große Frage der Gerechtigkeit gesellte, verspürte ich den unaufschiebbaren Drang die Aktienkurse zu checken …

Da fällt mir mein Lieblingszitat von Warren Buffett ein:
Der Preis ist das was zu bezahlst. Der Wert ist das was zu bekommst!

Wir alle hier zahlen gerade einen hohen Preis für diese Ausbildung. Das wenigste davon lässt sich in Euro angeben. An diesem Wochenende hatte ich ganz viele kleine Erkenntnisse und Aha-Erlebnisse und ich hatte Spaß daran in die faszinierende Welt unseres Steuerrechts einzutauchen. Diese Ausbildung hat für mich einen so großen Wert, dass ich bereit bin diesen Preis zu zahlen …


Jetzt darf ich in eine neue Woche starten und dieses Steuerrecht anwenden. Hatte ich schon erwähnt, dass ich glücklich bin diesen Job gewählt zu haben und gerne zur Arbeit gehe?!

Wobei sich natürlich die Frage stellt, warum sind nicht alle Menschen dem Charm unseres Steuerrechts erlegen?! Egal, kann ja nicht jeder glücklich sein in seinem Job …

Ich wünsche euch viel Kraft und Zeit zum Lernen

LG aus Berlin
Beate

Tag 37, Steuerberaterprüfung 2022 in 483 Tagen
… auf dem Weg zur Steuerberaterprüfung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.