Drumherum um den Willen und die Disziplin!


Moin an alle! Habe heute mal freigenommen, um Euch zu schreiben… 🙂

Heute geht es um das Drumherum! Was ist bei der PrĂŒfung zu beachten, was nicht mit eiserner Disziplin und starkem Willen zu tun hat?


Es sind die Kleinigkeiten, aber mE wichtig, die Ihr in den Kommentaren ergĂ€nzen könnt…


Ich fange mal mit den Übernachtungsmöglichkeiten an. Wenn Ihr weiter weg vom PrĂŒfungsort wohnt (bei mir waren es rd 100 km), dann kann es sinnvoll sein, sich ein Hotelzimmer in der NĂ€he des PrĂŒfungsortes zu nehmen! Ihr spart den Stress der Autofahrt (Stau, Unfall, Panne) oder auch den Stress der Bahnfahrt (Ausfall von ZĂŒgen, VerspĂ€tungen). Gönnt Euch die Tage entspannt im Hotel vom Vorabend des ersten Tages bis zum letzten Tag! Es hilft!


Zweitens: Sorgt dafĂŒr, dass Euer Lieblingsstift geladen ist und Ihr mindestens eine Ersatzpatrone oder – Mine dabeihabt! Ist eine Kleinigkeit, die ist Euer Kuscheltier abends im Bett aber auch und gleichwohl wichtig!

Packt Textmarker in verschiedenen Farben ein, um in den Klausuren markieren zu können!


Snickers, Raider oder Bounty fĂŒr die Nerven wĂ€hrend der PrĂŒfung! Und etwas zu trinken!


Was noch wichtig ist, gerade, wenn Ihr außerhalb nĂ€chtigt! Passt auf, was Ihr esst! Es ist die falsche Zeit, unbekannte Restaurants oder DönerlĂ€den auszuprobieren! Eine Magenverstimmung mit den bekannten Auswirkungen ist das Letzte, was Ihr braucht!


IdR hinreichend sicher sind Restaurantketten, die Ihr mögt und bei denen die QualitĂ€t gleichbleibend ist. Ja, ich rede hier von McDonalds und Konsorten (Burger King oder so). Wenn Ihr das Essen dort mögt und vertragt, dann nutzt die Gelegenheit, denn dann könnt Ihr davon ausgehen, dass Ihr Euch um schlechte und verdorbene Zutaten keine Gedanken machen mĂŒsst! Von drei Tagen Golden Arches werden Ihr schon nicht fett oder sterben!


Trinkt, wenn möglich, an den PrĂŒfungstagen keinen Alkohol, bleibt klar!


Zieht Euch bequeme Kleidung an, niemand geht zur Schönheitskonkurrenz auf den Laufsteg zur Klum, jeder geht nur zur PrĂŒfung!


Packt Hustenbonbons ein und Ibu (o. À.); leichte Schmerzen, Unwohlsein, die mit 400 Ibu wegzubekommen sind, sind unnötig an den drei Tagen!


Wem fÀllt aus Erfahrung noch was ein?

9 Kommentare

  1. Vllt auch noch ein Tipp:

    Ich kann am besten zuhause schlafen wenn mein Freund daneben liegt. Ich bin so empfindlich und kann in Hotels oft nicht gut schlafen wenn dort GerĂ€usche sind. Deshalb fĂ€hrt mich mein Freund an allen drei Tagen zur PrĂŒfung (30 km/einfache Entfernung). So kann ich im Falle einer Panne oder Unfalls ein Taxi nehmen und muss nicht selber vor Ort bleiben. Außerdem fahren wir jeden Tag zur Arbeit die selbe Strecke und kennen sie in und auswendig, planen also reichlich
    Puffer ein. Im Auto wird dann natĂŒrlich auch meine „StB-Motivations-Playlist“ gehört die mich auch morgens auf dem Weg zum Kurs unfassbar motiviert.

    Und: mir persönlich hilft abends ein Glas Wein zum runter kommen đŸ’đŸŒâ€â™€ïžđŸ˜… (natĂŒrlich nicht jeden Tag!)

    Liebe GrĂŒĂŸe
    StB21_22

    1. Liebe StB21_22,

      Eine StB-Motivationsplaylist… 🙂
      Wenn ich nur sowas hĂ€tte; wĂŒrde, wenn sie wirkt, mutmaßlich jeden Tag bei mir laufen… 😉

      Auch ich schlafe lieber zu Hause als in Hotels; da geht es mir wie Dir. Aber bei 100 km war fĂŒr mich das Hotel sicherer. Bei 30 km und gefahren werden, ist die Entscheidung pro besseren Schlaf bestimmt besser!

  2. Hallo zusammen,

    nun noch mein Senf dazu: 😉

    Ich kann auch nur dazu raten, unbedingt ins Hotel ganz in der NĂ€he des PrĂŒfungsortes. Am besten fußlĂ€ufig wenn möglich. Auch wenn ihr vll. nur 15km entfernt wohnt, es ist wesentlich stressfreier wenn ihr morgens schon kein Auto fahren mĂŒsst, mit allen Risiken die es mit sich bringt von Panne bis Unfall. Ihr seid aufgeregt genug, da mĂŒsst ihr euch den Verkehr nicht noch antun.
    Abgesehen davon habt ihr dort FrĂŒhstĂŒck (unbedingt frĂŒhstĂŒcken, braucht diese Basis) und könnt ggf. auch abends dort essen. vielleicht vorher schonmal testen ob ihr es vertragt, ein sehr guter Einwurf von Attila.

    Stift: Unbedingt die Klausur mit der Art Stift schreiben, die ihr durch die Übungsklausuren gewöhnt seid! Jetzt am besten herausfinden welcher das ist und sich daran gewöhnen. Von der Sorte am besten min. 3 dabei haben.
    Ich bin ein Fan von Schreiben mit Ohrenstöpseln, da schon eine entsprechende GerĂ€uschkulisse im Saal ist. Übt das aber vorher, denn anfangs ist das ungewohnt.

    Essen: sehr wichtig, aber auch nicht zuviel davon. Wenn ihr euch den Bauch voll haut, seid ihr mĂŒde und trĂ€ge im Kopf. Wie beim Ausdauersport, immer permanent essen und kleine Mengen. Mir haben Sportriegel, Kohlenhydratgel, Bananen, Snickers, Schokolade und Cola/Mate Tee gut geholfen. Viel Kalorien auf wenig Masse. NĂŒsse/ Studentenfutter sind auch sehr gute Nahrung, wenn ihr sie vertragt. Am besten jetzt schon alles testen in den Übungsklausuren.
    Keine Scham ob gesund oder ungesund, jetzt ist alles erlaubt bis Oktober.
    Alkohol sollte im Moment bis und wĂ€hrend der PrĂŒfung strikt tabu sein, das erklĂ€rt sich von selbst!
    Klamotten unbedingt weite, bequeme nehmen. Ihr sitzt min. 6 Std. darin und mĂŒsst euch wohl fĂŒhlen. Punkte gibts nicht fĂŒr die Mode.
    Nehmt aber noch etwas warmes zum drĂŒber ziehen mit! Bei uns hatten sie letztes Jahr bei 17c alle Fenster auf, die ganze Zeit wg. Corona.

    Nach der PrĂŒfung:
    Geht direkt schnell raus, und redet mit niemandem ĂŒber die Aufgaben. Das könnt ihr frĂŒhestens am Ende des 3. Tages machen. Telefoniert auch nur mit Leuten die nicht danach fragen. 😉
    Ihr macht euch nur gegenseitig verrĂŒckt und könnt es nicht Ă€ndern. Schlechtes Setting fĂŒr weitere 1-2 Wettkampftage. HĂŒtet euch auch abends im Forum nachzulesen was man wo hĂ€tte vermeintlich lösen mĂŒssen (oder nicht). Weiß niemand genau, einschĂ€tzen kann diese PrĂŒfung eh niemand. Dazu kommen noch Scherzkekse die bewusst falsche Infos streuen.
    Was mir sehr geholfen hat runter zu kommen, war ein langer Spaziergang/wanderung am Nachmittag, ruhig 2-3Std. Andere schauen sich gerne nochmal die Karteikarten an…manche beruhigt das, andere sagen das bringe nichts. Ich bin da geteilter Meinung.
    Mir hat es einmal sehr geholfen, da direkt am nĂ€chsten Tag das dran kam, was ich abends noch in den Karteikarten gelesen hatte. Ist aber GlĂŒck.
    Ansonsten schaut das ihr min. 8 Std. schlaf habt und morgen fit seid. Ist leicht gesagt, die Aufregung wird euch das schwer machen.

    So, was ich vergessen habe, bitte ergÀnzen.

    LG
    Taxvader

    PS: Ich fĂŒhle im Moment sowas von mit euch, frage mich gerade ernsthaft wie ich diesen Marathon ĂŒberhaupt geschafft und durchgestanden habe.

    1. Hi taxvader,

      ganz wichtig Dein Beitrag zum „nicht mehr ĂŒber die PrĂŒfung reden“!

      Ich wĂŒrde noch extremer vorgehen; ich wĂŒrde bis zur Bekanntgabe der Ergebnisse gar nicht darĂŒber reden, lesen oder diskutieren.
      Nichts ist mehr Ă€nderbar, Weniges noch sicher fĂŒr einen selbst abrufbar und man macht sich nur verrĂŒckt. Das braucht im Rahmen der Vorbereitung auf die MĂŒndliche PrĂŒfung wirklich niemand.
      Und wer weiß, vielleicht hat man trotz eines schlechten GefĂŒhls ja bestanden…
      Mein Rat: Wartet die persönlichen Ergebnisse ab; dann könnt Ihr immer noch schauen, was Ihr richtig oder falsch hattet.

  3. Moin Attila ☀
    IBU und Hustenbonbons hab ich immer in der Handtasche 😇
    Ich war auch im Hotel weil mein altes Auto gerne mal Macken hat 😂
    Zum Abschalten hatte ich ein Buch dabei 📘Kopfhörer und Musik fĂŒr’s Handy đŸŽ¶ Ladekabel nicht vergessen! 🔌 eine WĂ€rmflasche und mein Kuschelkissen 😎 und das Beste 👏 wir waren zu viert und konnten ausgiebig quatschen, spazieren und Essen gehen 🙌

    1. Moin MKI,

      WĂ€rmflasche und Kuschelkissen bei der PrĂŒfung? Warum nicht?
      Zumindest hat man es dann warm und gemĂŒtlich…

      Aber im Ernst:

      Ja, wenn Ihr schon von zu Hause weg und im Stress seid, dann macht es Euch so gemĂŒtlich wie möglich.

  4. Mir hat auch eine Playlist mit meiner Lieblingsmusik auf dem Weg zur PrĂŒfung und beim Warten an meinem Platz bis die Klausuren ausgeteilt wurden geholfen.

    Ich hab auch einen Stempel fĂŒr meine PrĂŒfungsnummer benutzt, man fĂŒhlt sich zwar wie ein Vollnerd, aber es hilft extrem, wenn man in den letzten 2-3 Minuten einfach die Klausur mit der eigenen Nummer stempeln kann, da einem gefĂŒhlt eh schon das Handgelenk abfĂ€llt…

    Am Nachmittag nach der Klausur haben mir persönlich Trash-TV und die Playstation geholfen, um abzuschalten. Hab dann noch was gegessen und bin um 21 Uhr ins Bett gegangen.

    IBU + Lion hatte ich auch dabei, ersteres hab ich zum GlĂŒck nicht gebraucht 🙂

    LG
    LW

    1. HI LW,

      von einem Stempel fĂŒr die PrĂŒfungsnummer habe ich bis jetzt noch gar nichts gehört. Wenn es hilft, dann ist es eine Investition wert; ohne Frage…
      Auch wenn es nerdig erscheinen mag… wen kĂŒmmertÂŽs?

      Ich glaube, ich habe damals auch irgendeinen Scheiß im Fernsehen geguckt. Hauptsache berieseln lassen und nicht nachdenken mĂŒssen.
      FĂŒr das Spielen mit einer Playstation bin ich zu blöd; ist nicht mehr meine Zeit gewesen.
      Jedes mal, wenn ich mein Kind frage, ob ich auch mal spielen darf, werden bestenfalls die Augen verdreht und mir der Controller gewĂ€hrt fĂŒr einige wenige Sekunden; bis der Geduldsfaden reißt; bei mir oder meinem Kind… 🙂

    2. Lieber Attila,

      in 2019 hatte ich auch diesen Stempel, war nett …
      Allerdings jetzt auch nicht so toll, dass ich mir 2020 nochmal einen bestellt habe.
      Ich emfand es eher als Entspannungseinstimmung die Seiten zu beschriften …
      Jeder wie es mag …
      LG Beate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.