Die beste Möglichkeit Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen

Guten Morgen ihr Lieben,

ICH BIN WACH!
Ich bin eine Lerche, natürlich bin ich um 5 Uhr Wach, Ausgeschlafen und fit für den Tag. Auch würde ich wohl nicht hier sitzen und Lernen wenn ich nicht kürzlich Erwacht wäre und bereit mich dieser Herausforderung zu stellen!

… und dank Kaffee ist mein Gehirn auch schon Wach …

Allerdings fühlt sich mein Gehirn heute Morgen etwas verspannt an, leichter Muskelkater vielleicht. Ich dachte, ich mache mal leichtes Stretching und Jogging in Form eines USt- Lehrbriefes …
Dr. Bannas Examensfälle Lehrbrief Nr. 5 Steuerbefreiung, Ausfuhr und Binnenmarkt

Ein schlechtes Gewissen schlich sich in meine Gedanken. Ernsthaft Beate, Pillepalle Fälle sind jetzt der neue Ansatz. Ich bin oft so unglaublich überheblich und gnadenlos in der Leistungsbewertung, insbesondere bei mir selber! Aber das mit dem Hochmut hatten wir ja schon, ich arbeite daran …

Nach 2 kleinen 25 Minuteneinheiten, änderten sich meine Gedanken …
Vielleicht waren es jetzt nicht die anspruchsvollsten Fälle, möglicherweise habe ich das Thema aber auch einfach verstanden, weshalb es mir mal nicht sooooo schwer fiel und ich mal etwas mehr Punkte mitgenommen habe …

Ich könnte ja auch einfach mal Stolz sein auf das was ich schon erreicht habe und nicht immer nur das sehen, was ich noch nicht kann.

Mit diesem Gefühl werde ich heute einfach mal in den Tag starten,
mal sehen was passiert 😉

Die 12 Wochen Kurse beginnen gerade. Ich muss gestehen, dass ich schon ein wenig neidisch bin. Mal so 12 Wochen nur Steuern, raus aus dem Alltag, sich komplett darauf einlassen, ist schon ein sehr verlockender Gedanke. Hat jemand von euch Erfahrung damit?

Ich wecke dann mal meine Fledermaus …

Ich wünsche euch viel Kraft und Zeit zum Lernen

LG aus Berlin
Beate

Tag 3, Steuerberaterprüfung 2022 in 517 Tagen
… auf dem Weg zur Steuerberaterprüfung

5 Kommentare

  1. Hallöchen,
    die Lehrbriefe von Dr. Bannas habe ich auch. Ich finde die ganz gut um zwischendurch mal die Basics und Formulierungen zu festigen.
    Danke für dieses Morningbriefing
    VG

  2. Guten Morgen,

    ich kann Dir nur zustimmen, dass es schön ist, frühmorgens anzufangen.

    Mein Tag beginnt auch um 0500, dann auf´s Rad, knapp 10 km zu Arbeit und dann um 0600 anfangen.
    Der Tag ist frisch, man kann in Ruhe (ohne Telefonate oder Mails) die Sachen abarbeiten, die auf dem Tisch liegen.
    Oder aber Umsatzsteuer lernen 😉

    Der Nachteil, so früh anzufangen (habe ich gestern gemerkt) ist, dass man abends hundemüde ist.
    Ich hatte um 1730 – 1900 eine Vorstandssitzung und wäre dabei fast eingeschlafen, obwohl es keineswegs langweilig war.
    Die Kamera am Laptop hat mein Gähnen natürlich jederzeit in Echtzweit übertragen, so dass mich heute morgen eine Vorstandskollegin angeschrieben hat, ob ich irgendwie krank war, ich hätte nur gegähnt und schlecht ausgesehen…

    Waschbär halt… dunkle Ringe um die Augen…

    Das nächste Mal schalte ich dann einfach die Kamera aus…

    1. Lieber Attila,
      eine Besprechung am Nachmittag bis zum Abend
      wäre für mich auch eine Herausforderung!
      Das mit der Kamera macht echt Sinn, mache ich Grundsätzlich …
      Dir einen schönen Tag
      LG Beate

  3. Guten Morgen Beate,
    ich bin alles nur keine Lerche. Ich beneide dich um deine Energie am Morgen. Alles was mir in der ersten halben Stunde des Tages über den Weg läuft, wird von mir gnadenlos umgelaufen. Nicht aus Bösartigkeit sondern mein Gehirn kann man morgens nur genau die gleichen Abläufe 🤭

    Ich kann aber stolz verkünden, dass ich seit Anfang des Jahres jeden Morgen Mady Morrison Sanfte Morgen Routine mache. Es darf aber auch kein anderes sein. Die breche ich dann regelmäßig ab. 🙄

    Ab 8 Uhr habe ich mich dann in etwa gefangen. Dafür kann ich aber ohne Probleme abends so zwischen 20 und 21.30 Uhr eine Lerneinheit einlegen. Eine Eule bin ich, glaube ich, trotzdem nicht. Um spätestens 22.30 Uhr ruft mein Bett.
    Ich wünsche euch allen einen guten Start in den Tag
    Sunny

    1. Liebe Sunny,
      das hört sich doch Großartig an!
      Sei doch auch mal Stolz auf das was du schon machst 😉
      Meine Energie am Morgen, MKI hat Energie am Abend und du den
      ganzen Tag und Attila mit seinem eisernen Willen hat Energie wann immer er will 😉
      Wann wir unsere Energie haben ist doch egal.
      Viel Spaß
      LG Beate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.